F&E, Digitalisierung
und Innovation

 
Unser F&E-Konzept

Infolge der weltweiten technologischen Entwicklungen und Trends ändert sich die Art und Weise, wie wir unsere Geschäfte führen, und einige Geschäftsmodelle, die bisher nicht möglich waren, werden machbar.

Mehr Informationen
Was machen wir im Rahmen von F&E?

Die F&E-Projekte, die wir bis jetzt entwickelt haben und in Zukunft entwickeln werden, haben zwei Dimensionen.

Mehr Informationen
 
 
Unsere Ziele

Ab 2017 wird Borusan Logistik eine umfassende F&E-Initiative starten. In diesem Bereich haben wir bis heute wichtige Projekte mit eigenen Mitteln realisiert. Von nun an werden wir durch die Nutzung öffentlicher Förderungen noch stärkere und schnellere Schritte unternehmen.

Mehr Informationen
Mehr Informationen

Infolge der weltweiten technologischen Entwicklungen und Trends ändert sich die Art und Weise, wie wir unsere Geschäfte führen, und einige Geschäftsmodelle, die bisher nicht möglich waren, werden machbar. Deshalb ist die Verfolgung neuer Technologien und ein proaktives und innovatives Konzept in diesem Bereich die Voraussetzung für eine hohe Wettbewerbsfähigkeit. In diesem Bewusstsein hat Borusan bis 2020 200 Millionen US-Dollar für Investitionen in Innovation, F&E und digitale Transformation bereitgestellt. In diesem Zusammenhang wird in allen Unternehmen der Borusan Gruppe intensiv an der Digitalisierung der Geschäftsprozesse, der Erstellung innovativer Geschäftsmodelle und der Produktion von Produkten und Dienstleistungen mit einem höheren Mehrwert gearbeitet.

Im Rahmen dieses Konzepts von Borusan plant Borusan Logistik, sich in ein Unternehmen zu verwandeln, das einen hohen Mehrwert schafft, eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit besitzt, die offen für Entwicklungen ist, Produkte und Dienstleistungen direkt und vorrangig auf entwickelten Märkten anbietet, F&E und Technologie entwickeln kann und an Innovationen gebunden ist. Borusan Logistik ist sich der Bedeutung nachhaltiger Technologie- und F&E-Kompetenz bewusst, um dieses Ziel zu erreichen.

Unser Hauptziel bei unseren F&E-Aktivitäten ist, die Leistung unserer Logistikdienste zu steigern, in diesem Zusammenhang kosteneffiziente, produktive und qualitativ hochwertige operative Prozesse zu schaffen und neue Logistikprozesse, -dienstleistungen und -technologien zu entwickeln, die Wettbewerbsstärke schaffen.

Im April 2016 wurde unser F&E-Zentrum vom obersten Rat des Ministeriums für Wissenschaft, Industrie und Technologie als „Vor-Ort-F&E-Zentrum“ registriert und ist somit in der Logistik-Branche in der Türkei das 2. F&E-Zentrum. Das F&E-Zentrum von Borusan Logistik führt gemeinsame Studien mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie Universitäten und TUBITAK sowie führenden Industrieunternehmen wie Vestel, Tofaş, Ford, BSH und Arçelik.

Unser Unternehmen ist außerdem Mitglied der Technologieplattform ALICE (Alliance for Logistics Innovation through Collaboration in Europe), die sich aus F&E-Logistikunternehmen innerhalb der Europäischen Union (EU) zusammensetzt. Auf dieser Plattform, die Forschungs- und Innovationsstrategien für europäische Logistik- und Lieferkettenmanagementprozesse entwickeln soll, plant Borusan Logistik, Informations- und Technologietransfer und gemeinsame Forschungs- und Innovationsaktivitäten zu entwickeln.

Die F&E-Projekte, die wir bis jetzt entwickelt haben und in Zukunft entwickeln werden, haben zwei Dimensionen. Die erste Dimension umfasst die Stärkung der Optimierung unserer eigenen Geschäftsprozesse auf der Grundlage der Produktivität, die zweite Dimension beinhaltet einen Beitrag zum gesamten Qualitätsmanagement unserer Kunden in den Bereichen Service und Fertigung und die Schaffung logistischer Kostenvorteile, die Ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt stärken wird. Die Hauptthemen unserer F&E-Aktivitäten sind Projekte zur Verbesserung der operativen Systeme, Projekte im Bereich Digitalisierung und innovative Geschäftslösungen.

Neben der Entwicklung von Systemen, die schneller und effizienter arbeiten und bei denen die Systembenutzer schneller Maßnahmen ergreifen können, arbeiten wir auch an Optimierungslösungen, um unsere operativen Systeme zu verbessern. Mit den positiven Ergebnissen aus den Optimierungslösungen erfüllen wir nicht nur die Kundenbedürfnisse rechtzeitig und in der gewünschten Weise, sondern planen auch, unsere Kosten zu senken. Wir versuchen, unsere Lager so weit es geht zu automatisieren. Dadurch beabsichtigen wir, unsere Fehlerquote zu senken.

Als Unternehmen, das Lagerdienstleistungen, Land -, Schienen-, Luft- und Seetransport anbietet, bemühen wir uns um Innovation und Digitalisierung in allen Bereichen, die wir bedienen. 

Dazu gehört außer den Hafenoptimierungsprojekten auch die Anhänger- und Sattelaufliegeroptimierung.

Unser Unternehmen entwickelt das Know-how, die Technologie und Software für die Transport- und Lagerungsaktivitäten im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum. Alle Projekte wie Dokumentenverfolgung, Verfolgung, Verarbeitung und Speicherung der Operationsdaten, Digitalisierungsprojekte und Fahrzeugverfolgungssysteme, die wir ausschließlich in elektronischer Umgebung wie ETA abwickeln, werden von unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum geleitet.

Ab 2017 wird Borusan Logistik eine umfassende F&E-Initiative starten. In diesem Bereich haben wir bis heute wichtige Projekte mit eigenen Mitteln realisiert. Von nun an werden wir durch die Nutzung öffentlicher Förderungen noch stärkere und schnellere Schritte unternehmen. So haben wir die Möglichkeit, alle unsere internen Prozesse zu digitalisieren und die Erfahrungen, die wir unseren Kunden zur gleichen Zeit anbieten, zu entwickeln und zu mobilisieren.

In diesem Zusammenhang sollen bis Ende 2019 27 Projekte realisiert werden, um für unsere Kunden die integrierten Lieferkettenbedürfnisse zu analysieren, zu optimieren und weiterzuentwickeln. Um alle diese Projekte umzusetzen, haben wir ein Investitionsbudget von 13 Millionen TL aus Eigenkapital bereitgestellt.